Eishockeyverein EAGLES e.V. | Samstag, 07. Dezember 2019
News
Termine
Team
Stadion
Stadtmeisterschaften
Bilder
Gästebuch
Links
Sponsoren
Kontakt
Aufnahmeantrag
Vereinssatzung
Datenschutzverordnung
Impressum

Kalender
Dezember 2019
MDMDFSS
dieser Monat
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Termine
11.12. - Training
18.12. - Training

Frühere News
Hier klicken, um nach früheren News zu suchen

Hit Counter

 Besucher

Regelwerk
Gespielt wird grundsätzlich nach den Regeln der I.I.H.F. und des DEB , die Turnierleitung obliegt Rolf Frangen.

Bei strittigen Entscheidungen oder Unklarheiten entscheidet der Turnierrat . Dieser setzt sich aus je einem Vertreter der teilnehmenden Mannschaften zusammen und einem Vertreter der Turnierleitung. Eine einfache Mehrheit reicht zur Entscheidungsfindung.

Gespielt wird in einer Gruppe im System „Jeder gegen Jeden“ , für einen Sieg bekommt man 3 Punkte. Bei Unentschieden bekommt jede Mannschaft 1 Punkt und es gibt sofort ein Penalty-Schiessen. Drei Schützen je Team. Ist dann immer noch kein Sieger vorhanden, geht das Penalty-Schiessen abwechselnd weiter bis zu Entscheidung. Vor Spielbeginn sind 3 plus 2 Penalty-Schützenje Team zu benennen. Der Gewinner des Penalty-Schiessens erhält einen Zusatzpunkt. Bei Punktgleichheit nach der Vorrunde zählt zunächst der direkte Vergleich, dann das Torverhältnis und erst dann die Anzahl der geschossenen Tore.

Die Spielzeit beträgt 2 x 12 Minuten , jeweils mit gestoppter Zeit (effektiv). Sollte sich der Spielplan verzögern, kann der Turnierrat die Spielzeit während des Turniers verkürzen. Zeitstrafen werden jeweils halbiert, Disziplinarstrafen bleiben bestehen.

Jedes Team kann bei strittigen Entscheidungen den Turnierrat einberufen, dies gilt nicht für Tatsachenentscheidungen der Schiedsrichter.

Spieler und Mannschaften können bei grober Unsportlichkeit sofort vom Turnierdurch den Turnierrat ausgeschlossen werden. Spieler die an einer Schlägerei beteiligt sind, werden sofort für das aktuelle Spiel gesperrt. Bei Wiederholung erfolgt eine Sperre für den Rest des Turniers.

Der Zeitplan ist von allen Mannschaften unbedingt einzuhalten. Sollte eine Mannschaft 2 Minuten nach geplantem Spielbeginn nicht spielbereit sein, wird das Spiel als Sieg (3 Punkte) und 3:0 Toren zugunsten der gegnerischen Mannschaft gewertet.

Spielberechtigt sind alle Spieler, die in der Saison 2008/2009 nicht an einem geregelten Spielbetrieb in der DEL, der 2. Bundesliga, einer Oberliga, einer Regionalliga oder einer Landesligameisterschaftteilgenommenhaben. Einwände gegen die Teilnahmeberechtigung eines Spielers können nur vor einem Spiel eingebracht werden. Danach ist ein Protest nicht mehr möglich.

Jedes Team muss 1 Woche vor dem Turnier eine Mannschaftsliste mit Spielernamen und Trikotnummern bei der Turnierleitung abgeben. Nur die dort eingetragenen Spieler sind während des Turniers spielberechtigt, Nachnominierungen sind nicht möglich.

Alle Spiele werden von offiziellen Schiedsrichtern geleitet.

Grundsätzlich gilt: Die Stadtmeisterschaft der Hobbymannschaften ist ein Spaßveranstaltung. Auch wenn jedes Team gewinnen möchte gilt: „Fair-Play geht vor“ ! Bitte haltet Euch daran. In den Spielen im Rahmen der Stadtmeisterschaft sind keine Checks erlaubt.

Die Startgebühr pro Mannschaft beträgt 200,00 €, diese ist vor dem ersten Turnierspiel in bar bei der Turnierleitung abzugeben.